Navigation
Malteser in Langenfeld Rhld.

Demenz – Begleitungs- und Entlastungsdienst im häuslichen Umfeld

Demenz – Begleitungs- und Entlastungsdienst im häuslichen Umfeld

Menschen mit Demenz benötigen viel Zuwendung und ein vertrautes Umfeld. Die meisten von ihnen werden zuhause von ihren Angehörigen betreut. Die Malteser Mitarbeiter im Begleitungs- und Entlastungsdienst sind nach dem schwedischen Versorgungskonzept „Silviahemmet“ geschult und versuchen sich in die Welt der erkrankten Menschen einzufühlen. Unser Ziel ist es, Lebensfreude zu schenken und einen Beitrag zur Erhaltung der Lebensqualität zu leisten. Mit dem Angebot der stundenweisen Begleitung entlasten wir pflegende Angehörige und stärken die Ressourcen des erkrankten Menschen.

Begleiter/innen des Malteser Hilfsdienstes besuchen Menschen mit Demenz zu Hause und verbringen Zeit mit ihnen. Gemeinsam gehen sie dann zum Beispiel spazieren, stöbern in alten Fotoalben, hören Musik, spielen Karten oder Brettspiele, unterhalten sich über vergangene Zeiten oder, oder, oder... Während die Begleiter/innen gemeinsam mit den Betroffenen Zeit verbringen, ist es den Angehörigen möglich, sich anderen Dingen zu widmen. Sie können sich um liegengebliebene Aufgaben kümmern oder auch einfach eine gute Tasse Kaffee genießen. So von ihrer anspruchsvollen Aufgabe entlastet und haben die Möglichkeit, durchzuatmen und Kraft zu sammeln. Die Besuche erfolgen in der Regel 2-3 Stunden pro Woche nach individueller Abstimmung.

Die Kosten für die Betreuungsleistung betragen 12,50 Euro pro Stunde.

Diese können in der Regel bei der Pflegekasse geltend gemacht werden. Gerne unterstützen wir Sie dabei!

Damit die große Nachfrage unserer Kunden bewältigt werden kann, sind wir auf neue Ehrenamtliche angewiesen, die ein bis zwei Mal pro Woche ein wenig Zeit verschenken möchten.

Die Voraussetzungen für eine ehrenamtliche Mitarbeit sind denkbar einfach.

Sie sollten:

  • etwas freie Zeit haben
  • verlässlich sein
  • Interesse am Umgang mit älteren Menschen haben
  • Bereitschaft mitbringen, die notwendige Ausbildung zum Demenzbegleiter (40 Unterrichtseinheiten) zu absolvieren
  • bereit sein, an Gruppentreffen teilzunehmen, bei denen der fachliche Austausch mit anderen Ehrenamtlichen und der Leitung im Mittelpunkt steht
  • Interesse an Fort- und Weiterbildungen haben

Wer sich für ein Ehrenamt bei den Maltesern entscheidet, gewinnt neue Kontakte und erweitert sein persönliches Netzwerk. Die Besuche bei unseren Kunden werden vorab ganz individuell vereinbart, je nach Lebens- und Arbeitssituation des Ehrenamtlichen.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann genügt ein Anruf oder eine Email! Kontaktdaten siehe rechts

Weitere Informationen

Kerstin Fischer
Leiterin Demenzdienste
Tel. (02173) 8 11 10
Fax (02173) 8 11 46
Mobil. (0151) 44244 528
E-Mail senden

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE29370601931201210255  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7