Navigation
Malteser in Langenfeld Rhld.

Sicher durch die jecken Tage

Rund 60 Helfer von DRK und Maltesern im Karnevalseinsatz

24.01.2016

Mit dem Beginn des Straßenkarnevals zu Weiberfastnacht beginnt für die Langenfelder Hilfsorganisationen DRK und Malteser Hilfsdienst die heiße Phase der Sanitätsdienste zu Karneval. Bei zahlreichen Karnevalszügen, -partys und -sitzungen stellen die ehrenamtlichen Sanitäter auch in diesem Jahr wieder die sanitätsdienstliche Versorgung der Jecken sicher.  Insgesamt werden rund 60 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, Sanitäter und Ärzte am Karnevalssamstag (06. Februar) für die Versorgung der Jecken entlang des Langenfelder Zuges bereit stehen.

„So sind wir im Fall der Fälle bestens aufgestellt“, erklärt der erfahrene Einsatzleiter Markus Arenz vom Malteser Hilfsdienst. „In den letzten Jahren kam es in Langenfeld glücklicherweise nie zu größeren Unfällen am Zugweg, aber den ein oder anderen Zwischenfall gibt es in der feiernden Menge erfahrungsgemäß dann doch schon mal.“, ergänzt er. Kleinere Blessuren können meist direkt in einer der Unfallhilfsstellen entlang der Zugstrecke behandelt werden. Sollte es zu ernsthafteren Verletzungen kommen, stehen ausreichend Krankenwagen und Rettungswagen bereit, um eine rasche Weiterbehandlung im Krankenhaus zu ermöglichen.

Damit es erst gar nicht zu schwereren Verletzungen und Unfällen kommt, sollten die Jecken einige Hinweise beherzigen. „Neben festem Schuhwerk zum Kostüm und Umsicht beim Feiern in der Menge, appellieren wir immer wieder an die Jecken, nur maßvoll Alkohol zu trinken und die Finger von Drogen und Aufputschmitteln zu lassen!“, sagt Arenz.

DRK und Malteser wünschen allen Jecken fröhliche und vor allem sichere Karnevalstage!

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE29370601931201210255  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7