Navigation
Malteser in Langenfeld Rhld.

Helga Geutjes leitet jetzt das Café Malta

23.01.2018

Schon seit drei Jahren bietet das Malteser Café Malta in der Industriestraße 88 als Anlaufstelle für demenziell erkrankte Menschen und ihre Angehörigen die Möglichkeit, eine kleine Auszeit vom Alltag zu nehmen.

Ausgebildete Demenzbegleiter übernehmen hier stundenweise die Betreuung der Erkrankten und entlasten deren Angehörige.

Seit Kurzem gibt es eine neue Leitung im beliebten Demenz-Café: Helga Geutjes zeichnet nach Kerstin Fischer jetzt für die Geschicke der Entlastungsstelle sowie den BED (Besuchs-und Entastungsdienst) der Malteser in Langenfeld verantwortlich.

Nach einer Ausbildung im Düsseldorfer St. Vinzenz-Krankenhaus zur Krankenschwester hat die in Ratingen geborene 47-Jährige auch in Köln und Münster in unterschiedlichen medizinischen Bereichen gearbeitet. Schwerpunkte waren dabei OP-Onkologie und Gerontotherapie. Auch eine Qualifizierung zur Pflegeberaterin schloss Geutjes erfolgreich ab.

Bei der Suche nach einer neuen spannenden Herausforderung im Bereich Beratung und Koordination wurde sie sodann auf den Malteser Hilfsdienst aufmerksam.

Ihre Berufserfahrung kann Helga Geutjes mit Sicherheit bei ihrem neuen Aufgabenbereich nützlich sein. In den vergangenen Wochen hatte die Wahl-Hückeswagenerin Gelegenheit, zunächst einmal die Grundstrukturen des Dienstes kennenzulernen.

Ganz besonders schätzt Geutjes die wertvolle Arbeit mit den ehrenamtlichen Maltesern, die sich im Bereich des Besuchs-und Entlastungsdienstes (BED) auch für das Café Malta engagieren.

„Sie leisten einen wichtigen Dienst an der Gesellschaft“, lobt die 47-jährige das kontinuierliche Engagement ihrer Helfer, die an sechs Terminen pro Woche dementiell veränderte Menschen aus Langenfeld unterstützen. „Wir sorgen für eine verständnisvolle, gemütliche Atmosphäre, in der sich die Besucher wohlfühlen können“, erklärt sie.

Künftig liegt das Hauptaugenmerk für die neue Leiterin der Demenzdienste in Langenfeld, die privat Klavier und Querflöte spielt, auf jeder Menge organisatorischen Belangen. Darüber hinaus stehen auch regelmäßige Beratungseinsätze an. Bei so viel Unterstützung durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter freut sich Helga Geutjes jedoch schon jetzt auf die anstehenden Herausforderungen in diesem Jahr.

Wer an einer ehrenamtlichen Mitarbeit im Bereich des Besuchs- und Entlastungsdienstes (BED) der Malteser Langenfeld interessiert ist, kann sie hier informieren:

Tel.: (02173) 81188 oder: demenz.langenfeld(at)malteser(dot)org

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE29370601931201210255  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7