Navigation
Malteser in Langenfeld Rhld.

Traditionelles Malteser – Grünkohlessen ein Heidenspaß

40kg Grünkohl und 150 Mettwürstchen gingen weg wie nichts

02.02.2018
Fotos: Detlef Vogt
Fotos: Detlef Vogt

Langenfeld. Was war das für ein schöner Abend: Grünkohl, Mettwurst und eine ordentliche Prise Karneval. Dieses Erlebnis werden die illustren Gäste der Malteser in Langenfeld gewiss nicht vergessen. Bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltete die Hilfsorganisation ihr großes Grünkohlessen. Grund: Ein Dankeschön für sämtliche Helfer und Freunde der caritativen Organisation.

Unter Federführung des Erste-Hilfe-Ausbildungsleiters, Friedhelm Vater, der das Event zum wiederholten Mal organisierte, hatten sich über 100 geladene Gäste in der großen Fahrzeughalle an der Industriestraße eingefunden. Bereits am frühen Nachmittag halfen einige ehrenamtliche Malteser beim Aufbau des Settings: Neben Bierzeltgarnituren und Tischen für den Garderobenbereich, galt es auch Getränkestation und Feldküche richtig zu positionieren, sowie für ausreichende Mikro-Beschallung und gute Musik zu sorgen.

Schon am Abend zuvor hatte das Helfer-Team rund um Malteser-Koch Michael Schmidt und der Staffelführerin “Betreuung“, Birgit Hunstig, mit den Vorbereitungen für das schmackhafte und vor allem gesunde Mahl begonnen. Insgesamt 40 kg Grünkohl, der am Vortag ganze drei Stunden vorgekocht wurde, und 150 Mettwürstchen standen sodann für die Besucher bereit. „Um seinen Geschmack richtig zu entfalten, muss der Grünkohl zuerst richtig durchziehen“ erläutert Birgit Hunstig.

Dass sich dies gelohnt hat, konnten die vielen Anwesenden am 31. Januar sodann nur bestätigen. Unter ihnen neben zahlreichen Vertretern aus Rat und Verwaltung, sowie befreundeten Vereinen, auch der Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Frank Schneider, und der Landrat des Kreises Mettmann, Thomas Hendele. Dieser beehrte die Malteser zum ersten Mal. „Das Essen schmeckt ausgesprochen gut“, konstatierte der oberste Kommunalbeamte dann auch sichtlich begeistert.

Ordentlich in Bewegung gerieten die Besucher schon wenig später. Nach einigen erläuternden Worten zum Aufgabenspektrum der Langenfelder Malteser-Gliederung durch Stadtleitungsmitglied Norbert Nitz sorgte nämlich das Festkomitee Langenfelder Karneval e.V. für die große Überraschung des Abends: Mit dem Einmarsch des aktuellen Langenfelder Prinzenpaares (Prinz Detlef I. und Prinzessin Petra II.) samt beinahe kompletter Entourage konnte der beschwingte Teil des Abends beginnen. Nach kurzer Vorstellung der Tollitäten und ihrem Anhang gaben der Prinz und seine Liebste ihr fetziges Motto-Lied zum Besten. “Schwarzweiß ist Trumpf“ lautete dessen Titel und machte in Anbetracht ihrer Mitgliedschaft in der KG Schwarz-Weiß Richrath auch nur Sinn. Da wurde plötzlich nicht nur wild geschunkelt, sondern auch geklatscht und mitgesungen, was das Zeug hielt.

Durch den Abend führte gewohnt souverän Malteser-Mitglied André Sersch. Gemeinsam hatten Gattin Sophie Offenberg-Sersch (Leiterin Malteser Hausnotruf) und der Diplom-Betriebswirt und Ratsherr in der Session 2015/2016 bereits selbst das Prinzenpaar gegeben. Die guten Beziehungen zu Organisatoren des Karnevals waren somit für den Grünkohl-Abend hilfreich. Auch das Traditionspaar der Stadt, Heidi und Josef Felbor, waren am Mittwoch mit von der Partie. Ein wiederaufbereitetes Lied zum Thema „Langenfeld“ sorgte für Begeisterung. Fröhlich und satt endete das diesjährige Grünkohlessen der Malteser sodann zu später Stunde für so manchen Gast und wird gewiss in bester Erinnerung bleiben.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE29370601931201210255  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7