Navigation
Malteser in Langenfeld Rhld.

Erste Hilfe-Ausbildung (Grundkurs)

Die aktuelle Lage zum Coronavirus zwingt uns dazu, auch Maßnahmen einzuleiten. Nach Empfehlung des Robert-Koch-Instituts sollten zur Vermeidung weiterer Infektionen soziale Kontakte im privaten, beruflichen und öffentlichen Bereich auf ein Mindestmaß reduziert werden. Zum Schutz unserer Mitarbeitenden und Kunden werden wir vorläufig bis zum Ende der Osterferien einschließlich 19.04.2020 ein Teil unserer Dienste wie z.B. die Erste Hilfe-Ausbildung, Demenzdienste oder den mobilen Einkaufswagen einschränken oder ruhen lassen. Bitte informieren Sie sich ggfs. vorab bei uns telefonisch  unter 02173 / 399 190 ob Sie von den Einschränkungen betroffen sind. Jeder Einzelne kann etwas dafür tun, das Virus einzudämmen. Gebt Acht, seid wachsam und haltet euch über Neuigkeiten auf dem Laufenden! Gemeinsam stehen wir das durch.

Unfälle passieren - in der Produktion, im Lager, im Büro. Dann kommt es auf gut ausgebildete betriebliche Ersthelfer an.

Die Malteser bilden Betriebshelfer aus. Je mehr Mitarbeiter in Erster Hilfe geschult sind, desto besser – auch für das Unternehmen. Wenn Betriebshelfer bis zum Eintreffen des Notarztes das Richtige tun, hilft das dem verletzten Mitarbeiter, der zudem weniger lange ausfällt. 

Jedes Unternehmen ist verpflichtet, eine wirksame Hilfe bei Unfällen sicherzustellen. Die Malteser berücksichtigen in den Lehrgängen die individuellen Anforderungen und Gegebenheiten des Unternehmens.

Unsere Erste Hilfe-Kurse entsprechen den Vorgaben der Fahrerlaubnisverordnung (FEV) für alle Führerscheinklassen sowie der Unfallversicherungsträger / Berufsgenossenschaften für die Erste Hilfe in Betrieben (DGUV Vorschrift 1, DGUV Grundsatz 304–001). Unsere Kennziffer als anerkannte Ausbildungsstelle der Unfallversicherungsträger / Berufsgenossenschaften lautet 5.5361. Eine Abrechnung der Kurskosten kann über die entsprechende Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse erfolgen. Nähere Informationen hierzu sind durch das Unternehmen des Teilnehmers direkt dem jeweiligen Versicherer abzuklären.

Kurs
03.04.2020
Kursort in Ihrer Nähe

Häufige Fragen und Antworten zu unserem Angebot

  1. Sind Ihre Kurse von den Unfallversicherungen / Berufsgenossenschaften anerkannt?
    JA, unsere Kennziffer als anerkannte Ausbildungsstelle der Unfallversicherungsträger / Berufsgenossenschaften lautet 5.5361. Eine Abrechnung der Kurskosten kann über die entsprechende Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse erfolgen.
     
  2. Muss ich mich zu einen Kurs vorher anmelden?
    JA, zur Sicherung der Kursqualität gibt es eine maximale Teilnehmerzahl. Bitte melden Sie sich daher über unsere Homepage zu Ihrem Wunschkurs an.
     
  3. Wie kann ich den Kurs bezahlen?
    Die Bezahlung der Kursgebühren erfolgt grundsätzlich in Bar vor Ort bei unseren Ausbildern.
    Ausnahme: Betriebliche Ersthelfer bei Vorlage des vollständig ausgefüllten berufsgenossenschaftlichen Abrechnungsformulares. In diesem Fall rechnen wir die Lehrgangsgebühren direkt mit Ihrer Berufsgenossenschaft ab.
     
  4. Kommen die Malteser auch zu uns in den Verein oder in die Firma und machen die Erste Hilfe Schulung vor Ort?
    JA, ab einer Gruppe von mindestens 12 Personen bieten wir Ihnen alle unsere Kursangebote auch als Inhouse-Schulungen zu Individualterminen an. Bitte wenden Sie sich für Terminvereinbarungen an die Geschäftsstelle unter Telefon 02173 / 399 19 - 20 oder per E-Mail an ausbildung.langenfeld(at)malteser(dot)org

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Christian Nitz
Dienststellenleiter
Tel. (02173) 399 19 - 0
Fax (02173) 399 19 - 91
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE93370601201201210255  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7