Navigation
Malteser in Langenfeld Rhld.

Erste Hilfe-Fortbildung (Auffrischung)

HINWEIS:

Wir bitten Sie vom Kursbesuch abzusehen bei einer bereits bestehenden Erkrankung der Atemwege oder grippeähnlichen Symptomen. Diese Empfehlung dient auch ihrem persönlichen Schutz und besteht unabhängig von der derzeitigen Situation.

In unseren Kursen achten wir auf eine möglichst risikoarme Durchführung:

  • Die Raumgestaltung ist so beschaffen, dass der Mindestabstand von 1,5 m sicher einzuhalten ist.
  • Wir modifizieren die Methodenauswahl und die ggf. notwendige Durchführung praktischer Übungen (je nach Inhalt des Seminars) soweit, dass auf einen unmittelbaren körperlichen Kontakt verzichtet und der Mindestabstand eingehalten werden kann.
  • Möglichkeiten zur Handhygiene stehen durchgehend, auch im Seminarraum, zur Verfügung und werden in den Veranstaltungsablauf eingefügt. Zudem ist eine ausreichende Belüftung der Ausbildungsräume gewährleistet.
  • Eine dauerhafte bzw. regelmäßige und ausreichende Belüftung der Räumlichkeiten ist gewährleistet. Es erfolgt der Einsatz von ein CO2-Messgeräten.

Sollten Sie unsicher sein oder weitere Fragen zur Kursdurchführung haben, dann können Sie uns natürlich gerne kontaktieren: Telefon 02173 / 399 19 20 oder über unser KONTAKTFORMULAR

 

Die grundlegende Ausbildung Ihrer Mitarbeiter in Erster Hilfe ist der erste wichtige Schritt. Damit die Handgriffe im Notfall, unter Stress und Zeitdruck, auch richtig sitzen, müssen die Maßnahmen aber regelmäßig trainiert werden. Auch die Berufsgenossenschaften fordern: Alle 2 Jahre Fortbildungen für Betriebshelfer. Wir, die Malteser, möchten Sie bei diesen wichtigen Aufgaben unterstützen. Mit unseren modernen Erste Hilfe Trainings garantieren wir Ihre Betriebssicherheit auch in Zukunft.

Unsere Erste Hilfe-Kurse entsprechen den Vorgaben der Unfallversicherungsträger / Berufsgenossenschaften für die Erste Hilfe in Betrieben (DGUV Vorschrift 1, DGUV Grundsatz 304–001). Unsere Kennziffer als anerkannte Ausbildungsstelle der Unfallversicherungsträger / Berufsgenossenschaften lautet 5.5361. Eine Abrechnung der Kurskosten kann über die entsprechende Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse erfolgen. Nähere Informationen hierzu sind durch das Unternehmen des Teilnehmers direkt dem jeweiligen Versicherer abzuklären.

Kurs
12.04.2021
Kursort in Ihrer Nähe

Häufige Fragen und Antworten zu unserem Angebot

  1. Sind Ihre Kurse von den Unfallversicherungen / Berufsgenossenschaften anerkannt?
    JA, unsere Kennziffer als anerkannte Ausbildungsstelle der Unfallversicherungsträger / Berufsgenossenschaften lautet 5.5361. Eine Abrechnung der Kurskosten kann über die entsprechende Berufsgenossenschaft oder Unfallkasse erfolgen.
     
  2. Muss ich mich zu einen Kurs vorher anmelden?
    JA, zur Sicherung der Kursqualität gibt es eine maximale Teilnehmerzahl. Bitte melden Sie sich daher über unsere Homepage zu Ihrem Wunschkurs an.
     
  3. Wie kann ich den Kurs bezahlen?
    Die Bezahlung der Kursgebühren erfolgt grundsätzlich in Bar vor Ort bei unseren Ausbildern.
    Ausnahme: Betriebliche Ersthelfer bei Vorlage des vollständig ausgefüllten berufsgenossenschaftlichen Abrechnungsformulares. In diesem Fall rechnen wir die Lehrgangsgebühren direkt mit Ihrer Berufsgenossenschaft ab.
     
  4. Kommen die Malteser auch zu uns in den Verein oder in die Firma und machen die Erste Hilfe Schulung vor Ort?
    JA, ab einer Gruppe von mindestens 12 Personen bieten wir Ihnen alle unsere Kursangebote auch als Inhouse-Schulungen zu Individualterminen an. Bitte wenden Sie sich für Terminvereinbarungen an die Geschäftsstelle unter Telefon 02173 / 399 19 - 20 oder per E-Mail an ausbildung.langenfeld(at)malteser(dot)org

 

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Christian Nitz
Dienststellenleiter
Tel. (02173) 399 19 - 0
Fax (02173) 399 19 - 91
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE93370601201201210255  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7