Navigation
Malteser in Langenfeld Rhld.

Lyrik im Demenzcafé

Café-Malta-Gäste genossen vorgetragene Dichtung

26.11.2018
Dichterin Olga Kmetec (vorne) kam gerne zu Besuch ins Cafe Malta

„Die Leute hatten Spaß und haben sehr viel gelacht“, sagt Olga Kmetec aus Monheim. Man habe gar nicht gemerkt, dass sie demenziell erkrankt seien, fügt die Dichterin hinzu. Im Rahmen einer Lesung eines Teils ihrer gesammelten Werke stattete die 55-Jährige dem Café Malta jetzt einen Besuch ab.

Reime, die zum Schmunzeln und zum Nachdenken anregen, verfasst die Monheimerin nunmehr seit 2012. Doch auch Trauer und Enttäuschung hat die autodidaktische Poetin immer wieder in ihren Versen mit variabler Metrik umgesetzt. Für ihren besonderen Auftritt in der Malteser-Begegnungsstätte für Menschen mit demenziellen Veränderungen hatte Kmetec, deren Werke es zum Teil bereits bis in die Bibliothek deutschsprachiger Gedichte geschafft haben sollen, jedoch ausschließlich Erheiterndes im Gepäck. Augenscheinlich Grund zur Freude bei den Cafe-Malta-Gästen:

„Es macht Spaß, diese schönen Gedichte zu hören“, sagt Maria (80) freudestrahlend, die regelmäßig ins Café kommt. Auf Ihrer Facebook-Seite, die unter dem Titel „The lonely poem writer“ firmiert, veröffentlicht Hobby-Dichterin Olga regelmäßig neue Gedichte. Den Schritt zu öffentlichen Lesungen hatte dem großen Deep-Purple-Fan einst Cornelia Gellwitzki-Müller ermöglicht. Diese organisiert als Vorsitzende nämlich Veranstaltungen für ihren Verein “Pro Literatur“ und brachte Kmetec auf die “Lesebühne“. Zu Veranstaltungen begleitet Gellwitzki-Müller die “einsame Gedichte-Schreiberin“ daher auch immer gerne.

Olga Kmetec, die aufgrund persönlicher Schicksalsschläge nicht immer unbeschwert durchs Leben gehen konnte, nutzt das Schreiben auch als Möglichkeit Erleichterung zu finden. Die Resonanz auf ihre online veröffentlichten Werke kann sich sehen lassen und vermittelt, dass sich so mancher in ihren Reimen wiederfindet. „Es ist immer wieder schön, wenn sich Menschen kreativ im Café Malta einbringen und die Arbeit unseres speziell geschulten Teams bereichern“, freut sich Jasmin Ottow, Leiterin der Malteser Demenzdienste in Langenfeld. Die Gäste des Cafés Malta jedenfalls hat der amüsante Vormittag jetzt ausgesprochen erheitert.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE29370601931201210255  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7