Navigation
Malteser in Langenfeld Rhld.

Spannender Schulsanitätsdienst-Tag bei den Maltesern

26 Schüler der Sekundarschule Monheim ließen sich fortbilden

08.02.2019

„Medizinische Themen interessieren mich seit Langem“ erzählt der 14-jährige Abdullah aus Monheim begeistert. Dies sei auch der Grund dafür gewesen, warum der Teenager, der einmal Pilot werden und später ehrenamtlich im Sanitätsdienst tätig sein möchte, bereits als Fünftklässler der beliebten Schulsanitätsdienst-AG der Sekundarschule Monheim beigetreten ist. Jetzt war die Arbeitsgemeinschaft zu Gast bei den Langenfelder Maltesern. Grund: Im Einsatzzentrum an der Industriestraße hatte die Hilfsorganisation zu einem eigenen Schulsanitätsdienst-Tag geladen. 26 Schüler aus den Jahrgangstufen Fünf bis Neun konnten sich hier rund um sanitätsdienstliche Themen in Theorie und Praxis fortbilden lassen. Bereiche wie Herz-Lungen-Wiederbelebung, Anfertigen und Anbringen von Druckverbänden, Blutdruck und Blutzuckermessung, Heimlich-Manöver und ABCDE-Schema, als rettungsdienstliche Maßnahme zur systematischen Behandlung von Notfallpatienten, wurden den wissbegierigen Kids den ganzen Tag über durch kompetente Dozenten der Malteser vermittelt. „Dass wir heute hier vieles gezeigt bekommen und vor allem, dass wir selbst sämtliche Dinge ausprobieren können, macht so viel Spaß“, freut sich Achtklässler Abdullah. Ein bisschen stolz mache ihn natürlich auch, dass er manche Themen bereits in seiner Schul-AG durchgenommen habe und so schon einiges zu verschiedenen Sachkomplexen zu sagen wusste. „Wir waren vor zwei Jahren schon einmal hier bei den Maltesern, erzählt Lehrerin Ingrid Hüsgen. Als Leiterin der einmal pro Woche stattfindenden Schulsanitätsdienst-AG an der Monheimer Sekundarschule weiß sie genau, was den jungen Teilnehmern Freude bereitet. Während in der Schule Erste Hilfe Kenntnisse mit ausgesprochen viel Training vermittelt  oder der Zugang zu Themen wie Blutdruck auf spielerische Weise geschaffen würden, indem die Kids zunächst über den Schulhof rennen, um die veränderte Pulsfrequenz zu bemerken, bevor man thematisch in die Tiefe gehe, gebe es im Malteser Einsatzzentrum ganz andere Möglichkeiten, sich praktisch auszuprobieren. So zeigten sich gerade die jüngeren Schüler aus den Jahrgangstufen Fünf und Sechs begeistert vom Anfertigen von Druckverbänden und trugen die selbstgefertigten Bandagen so denn auch voller Stolz viel länger als nötig. Auch ein Spineboard, als Hilfsmittel zur Rettung verunglückter Personen mit Wirbelsäulenverletzung, wurde den Kids gezeigt und erläutert. Zusätzlich durften sich die Schüler auf dem Brett festzurren lassen, um ein Gefühl für die Funktionsweise des Spezialgeräts zu entwickeln. Absolutes Highlight des Tages stellte jedoch die Besichtigung des KTWs dar. „Wir durften sogar das Martinshorn einschalten“ berichten Justin und sein Namensvetter aus der Unterstufe mit frenetischer Begeisterung.“ Das große Interesse und die Lust am Erlernen der Hilfsmaßnahmen war den Kindern deutlich anzumerken. In den einzelnen Stationen, welche die Schüler, in Gruppen unterteilt, während des Schulsanitätsdienst-Tages im Wechsel durchliefen, arbeiteten sie konzentriert mit und waren gerade dann mit Feuereifer bei der Sache, wenn es hieß, auch einmal selbst Hand anzulegen und Dinge eigenständig auszuprobieren. So berichtet Lehrerin Ingrid Hüsgen, dass sich die Beschäftigung mit dem Thema Sanitätsdienst in der Schule beispielsweise auch so auswirke, dass sämtliche beteiligten Kids wie von selbst in den Pausen mit offenen Augen über den Schulhof liefen und stets aufmerksam beobachteten, was sich abspiele. Eines hat der spannende Tag bei den Maltesern, für den das Schüler-Feedback am Ende durchweg positiv ausfiel, jetzt in jedem Fall gezeigt: Kindern die Möglichkeit zu bieten, verantwortungsvolle Aufgaben zu erlernen, kann nicht nur riesigen Spaß bereiten, sondern auch bewirken, dass Verantwortungsbewusstsein gefördert wird.
 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE29370601931201210255  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7