Navigation
Malteser in Langenfeld Rhld.

Bombenentschärfung: Malteser transportieren Evakuierte zurück

Die Langenfelder Hilfsorganisation ist mit zwei Fahrzeugen und fünf ehrenamtlichen Sanitätern dabei

14.01.2020

Als "zweite Welle" unterstützen die Langenfelder Malteser die Stadt Dortmund beim Rücktransport von Patienten und Pflegebedürftigen. Pünktlich um fünf Uhr heute Morgen haben sich die Langenfelder Malteser als Teil eines "Patiententransportzug 10" auf den Weg gemacht. Anlass ist die Großevakuierung aufgrund von zwei Weltkriegsbombenentschärfungen am vergangenen Wochenende in der Ruhrgebietsstadt, bei der über 14.000 Menschen Ihre Wohnungen verlassen mussten. Der Einsatzauftrag umfasst qualifizierte Krankentransporte und Rückführungen zurück in die evakuierten Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in der Dortmunder Stadtmitte. Die Rettungsfahrzeuge der Malteser sollen den Rettungsdienst der Stadt Dortmund entlasten. 

"Unser Dank gilt neben unseren Ehrenamtlichen auch den Arbeitgebern für die Freistellung Ihrer Mitarbeiter, denn nur durch ehrenamtliches Engagement sind Einsätze in dieser Größenordnung wie in Köln zu stemmen", so Christian Nitz, Leiter der Malteser-Katastrophenschutzeinheit.

Der Einsatzende war für unsere Sanitäter um 17 Uhr in Langenfeld. Schließlich ist nach dem Einsatz vor dem Einsatz und so wurden alle Fahrzeuge noch gereinigt und desinfiziert. 
 

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Christian Nitz
Dienststellenleiter
Tel. (02173) 399 19 - 0
Fax (02173) 399 19 - 91
E-Mail senden
Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE93370601201201210255  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7